DE EN
Walflosse. Ocean. Bildquelle: pixabay.com

Water Festival Freiburg 2019: Transforming Ocean Plastics!

 

Ein internationales Innovations- und Kulturevent.

Dieses wird von der Freiburger Change Management Beratung „Zukunftsmoderation! Henrik Langholf & Friends“ in Zusammenarbeit mit der von Jo Ruxton gegründeten, in London ansäßigen NGO „Plastic Oceans UK“, der Zukunftstrauma-Therapeutin Ann Forker und weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft veranstaltet.

Das geliebte Plastik hat eine Schattenseite:

es bedroht unser Ökosystem und unseren Nahrungsmittel-Kreislauf.

Die ersten Lösungsansätze gibt der Film „A Plastic Ocean“.

Im Mittelpunkt des Water Festival Freiburg steht die kraftvolle Vision:  2050 sind unsere Ozeane plastikfrei!

Das Water Festival Freiburg ist Teil des „globalen Herzschlags“ von engagierten Menschen, innovativen Unternehmern, tieftauchenden Wissenschaftlern, aufklärenden Umweltschutzorganisationen, echoerzeugenden Medien und veränderungsorientierten Politikern, die sich aufgerufen fühlen, auf die umfassende „Plastikkrise“ nicht nur mit Betroffenheit, sondern mit konkreten Veränderungen und Innovationen zu reagieren.

Diese Vielen mit ihrem Wissen, ihrer Intelligenz, ihren Verbindungen und ihrer Leidenschaft laden wir jährlich zu Veranstaltungen in die Green City Freiburg ein. Dort finden sie einen Raum, in dem sie sich mit ihren brennenden Fragen zum Leitthema „Transforming Ocean Plastics“ zeigen können. Mit Hilfe inspirierender und integrierender Zukunftsmoderation werden diese Fragen weiterbewegt und es finden sich Antworten in fünf Handlungsfeldern:

 

1. „Garbage out“

Wie kommt das Plastik wieder aus dem Meer und unseren regionalen Gewässern raus bzw. gar nicht erst hinein? Die Herausforderung mit dem Makroplastik ist gross genug: Wie kommen wir neben vielversprechenden Ansätzen hierfür auch zu solchen für Mikro- und Nanoplastik?

2. „Recycling“

Wie sehen Prozess-Innovationen und politische Entscheidungsprozesse aus, damit (Meeres-)Plastik bestmöglich recycelt werden kann, regional, national und international?  Welche Prototypen gibt es?

3. „Bio-based Plastics“

Was sind die aktuellsten Trends bei der Entwicklung von abbaubarem Plastik? Für welche Produkte eignet sich biobasiertes Plastik, für welche nicht? Was braucht es für die weitere Skalierung?

4. „New Lifestyle“

Welche Ansätze gibt es für ein Leben „ohne Plastik“, wie sehen die Alternativen aus? Welche Art von Einstellung ist nötig und möglich, um den „Plastik-Fußabdruck“ zu reduzieren?

5. „Transformation Management“

Wie gelingt die Transformation von komplexen gesellschaftlichen und industriellen Herausforderungen? Von welchen Beispielen kann man sich inspirieren lassen? Welches Bewusstsein und welche Tools fördern “open innovation“ und gelingende Veränderung?

Gemeinsam entwickeln wir zu diesen fünf Handlungsfeldern eine „Change Roadmap 2050“, die einen Unterschied macht, von dem wir heute nur träumen können.

Wir freuen uns, dass das Water Festival Freiburg einmal im Jahr das „Zuhause“ dieser spannenden, globalen Bewegung ist!

 

Im Rahmen des Water Festival finden 3 Live-Veranstaltungen statt.

Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus am Seepark in Freiburg.

11.-13. Juli 2019

Das Programm im Überblick

WATER INNOVATION LAB

„We need a Wave of Change: Transforming Ocean Plastics!“
English-speaking Event

Start: July 11th 2pm, End: July 12th 6pm

Zugang: Unternehmens-Mitgliedschaft


The Water Innovation Lab is an invitation to all pioneers, innovators and game changers in industry, science and civil society that have deeply understood that we need a second wave of change! The first wave started 10 years ago, when individuals such as Jo Ruxton started collecting facts about our plastic foot print in the ocean and its impact on the marine and human ecosystem. After having seen the movie „A Plastic Ocean“, or having read one of the numerous studies, reports or articles that have been published especially in the last couple of years, we know „all“ the facts and we know that it is time to innovate and change now.

The Water Innovation Lab is a barcamp type gathering focused on the five action areas as described in our vision and dedicated to co-create the prototype of our global change roadmap towards plastic free oceans by 2050.

I'm in!

Alles zum Water Innovation Lab im Überblick (PDF)

 

WATER CELEBRATION NIGHT

„Being inspired by the Beauty of our Oceans“

12. Juli 19, Start: 19 Uhr, Ende: 22 Uhr

Zugang: Persönliche bzw. Unternehmens-Mitgliedschaft oder Ticket


Veränderung beginnt dort, wo Verbindung ist. Neben dem Schaudern, das der Meeresmüll auslöst, gibt es die Schönheit der Meere, die uns oft tief berührt und beglückt. Die wollen wir gemeinsam SEHEN und feiern. An diesem Abend freuen wir uns sehr auf das CineMare Int’l Ocean FilmFestival Team aus Kiel, das eine Auswahl seiner schönsten Kurzfilme präsentiert.
Im Anschluss legt Ocean Lover und "DJane for the Future“ Aniketa das Beste aus allen Kontinenten für uns auf.

Ich bin dabei!

Alles zur Water Celebration Night im Überblick (PDF)

 

WATER CITIZEN LAB

„Wir sind dran: Saubere Ozeane durch Plastikfreie Kommunen?“

13. Juli 2019, Start: 10 Uhr, Ende: 18 Uhr

Zugang: Persönliche bzw. Unternehmens-Mitgliedschaft oder Ticket


„Wir sind dran!“ … so der Aufruf des Club of Rome angesichts der aktuellen Weltproblematik. Die „Fridays for Future“-Bewegung macht es vor. Nochmal 30 Jahre warten „auf die da“ in Politik und Wirtschaft geht nicht. Wir alle gemeinsam verfügen über genügend Wissen, Weisheit und Ideen, die erforderlichen Veränderungen für wirklich nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsstile zu schaffen.

„Wir sind dran!“ – das gilt auch für die große, globale Plastikkrise, die in den letzten 3 Jahren umfangreich in Studien und Medien aller Art beschrieben wurde. Das Plastik nicht nur Wale, Delfine und Meeresvögel  umbringt oder krank macht, sondern durch den Verzehr von mikroplastikbelasteten Fischen auch in unserem menschlichen Organismus zunehmend nachweisbar ist, hat sich herumgesprochen.

Oft zitiert wird die Aussage einer Studie der Ellen MacArthur Foundation, dass im Jahr 2050 die Menge an Plastik die Menge an Fisch übersteigen wird, eine weitere exponentielle Steigerung des Plastikeintrags in den Ozeanen angenommen.

  • Was wäre, wenn wir dieser Aussage ihre beängstigende Kraft entziehen, indem wir – Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik - eine konkrete Vision entwickeln, in der im Jahr 2050 alle Gewässer dieser Erde wieder plastikfrei sind?
  • Was wäre, wenn wir uns als „aktive Bürger*innen“ über neue Möglichkeiten gegenseitig informieren und Ideen & Initiativen zu entwickeln, an die noch kurz vorher niemand zu glauben hoffte?
  • Was wäre, wenn wir anfangen, die ersten Lösungsansätze, die es an vielen Stellen gibt, mit Hilfe „kollektiver Intelligenz“ weiterzuentwickeln, global zu vernetzen und in unseren Kommunen vor Ort umzusetzen?
  • Was wäre, wenn wir gemeinsam eine „Change Roadmap 2050“ entwickeln und kommunizieren, die ganz konkret aufzeigt, welche Aktionen die Vision plastikfreier Ozeane im Jahr 2050 wahrscheinlicher machen?
  • Was wäre, wenn wir dran bleiben, bis wir selber es am Meer erleben und die Meeresforscher bestätigen, dass wir unser Ziel erreicht haben?

Wer Teil dieses Weges sein möchte, ist herzlich eingeladen zum Water Citizen Lab am 13. Juli!

Nach einer Einführung werden wir im Rahmen eines barcamps die Möglichkeit haben, zu selbst vorgeschlagenen Fragen, Ideen, Präsentationen und Workshops zusammenzukommen und Antworten auf die Fragen entwickeln, die in uns brennen.

Als Orientierung dienen dabei die fünf Handlungsfelder des Water Festival Freiburg.

Ich bin dabei!

For free - Mitglied werden und eingeladen sein

Alles zum Water Citizen Lab im Überblick (PDF)


Mitglied werden & Teil der Lösung sein

In Ihnen brennt eine wichtige Frage im Kontext der Vision „Plastikfreie Ozeane bis 2050“ und sie wollen nach Ihren Möglichkeiten mitgestalten?

Mit Ihrer Jahresmitgliedschaft werden Sie Teil des Open Innovation Netzwerks und finden darin unterschiedliche Räume, um sich konkret einzubringen.

So bietet Ihnen Ihre Mitgliedschaft die Möglichkeit zur Teilnahme an jährlich stattfindenden Live-Veranstaltungen in Freiburg. Für 2020 ist ergänzend eine Online-Konferenz geplant.

Ihre ganz persönliche brennende Frage und Ihre Entscheidung, mit welchem Einsatz Sie sich beteiligen wollen, machen das Water Festival Freiburg aus. Mit Ihrem Beitrag, sei es in Ihrer Kraft als aktiver Bürger, als sympathisierender Sponsor, als Investor by Heart, als Partner in Crime, als Innovator oder als Game-Changer, werden Sie zum Ermöglicher von etwas gänzlich Neuem. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Wir bieten Ihnen in den beiden Kategorien „Unternehmensmitgliedschaft“ bzw. „Persönliche Mitgliedschaft“ jeweils mehrere Optionen an. Wo finden Sie sich wieder?

Innovator
(Unternehmensmitgliedschaft)

Ihr Unternehmen arbeitet an Lösungen in einem der fünf Handlungsfelder des WFF. Sie möchten dabei sein, eigene Ansätze bekannt machen und brennende Fragen in die WFF Community einbringen, um co-kreativ zu neuen Ideen, Lösungsansätzen und Kooperationen zu kommen.

Game Changer
(Unternehmensmitgliedschaft)

Sie arbeiten in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen an Lösungen, die einen „echten Game Change“, eine größere Veränderung für Industrie bzw. Gesellschaft, bedeuten können. Entsprechend dieses Selbstverständnisses möchten Sie sich auch   in das WFF mit einem größeren Beitrag einbringen und helfen, dass sich der Spirit des WFF, das „Unmögliche möglich zu machen“, weiter verbreiten kann.

„Aktiver Bürger“
(Persönliche Mitgliedschaft)

“Old & Wise“ 67 plus | „Mittendrin“ 27 bis 66 | „New Generation“ 16 bis 26
Sie lieben das Meer, trinken täglich Wasser am liebsten ohne Nanoplastik und fühlen sich als Bürger*in in der Mitverantwortung für plastikfreie Ozeane. Hierzu möchten Sie Ihren persönlichen Beitrag einbringen.

„Sympathisierender Sponsor“
(Persönliche Mitgliedschaft)

Sie haben große „Sympathie“ für das Water Festival Freiburg und haben die Möglichkeit, dies durch einen höheren jährlichen Mitgliedsbeitrag auszudrücken.

„Investor by Heart“
(Persönliche Mitgliedschaft)

Sie erkennen im Water Festival Freiburg das Potenzial, dass hier spannende wie notwendige technologische und soziale Innovationen auf den Weg gebracht werden. In dieses Potenzial möchten Sie investieren, damit neue Ideen, auch durch Inkubationsphasen hindurch, überleben und wachsen können.

Partner in Crime
(Unternehmensmitgliedschaft)

Sie sind als NGO oder Solo-Selbstständiger in verwandtem Geiste unterwegs und möchten auf jeden Fall dabei sein, um Ihr Know How und Ihre brennenden Fragen in die WFF Community einzubringen.

Lighthouse/Leuchtturm
(Ehrenmitgliedschaft)

Sie sind bereits seit langem im Feld aktiv und sind durch die Wirksamkeit Ihrer Aktivitäten ein Leuchtturm, an dem sich viele orientieren. Es ist eine ganz besondere Ehre und Freude für uns, dass Sie das Water Festival Freiburg als Mitglied unterstützen und inspirieren, da Sie bereits gezeigt haben, was möglich ist, wenn man „an das Unmögliche glaubt“ und sich auf den Weg macht.

 

Open-Innovation Netzwerk

 

Aktive Bürger

Maria Forker, Dresden, Deutschland
Matthias Krause, Weimar, Deutschland
Sande-Ann Maila Forker, Staufen, Deutschland

Uta Sankowski, Berlin, DE
Maciej Szymczyk, Freiburg, DE
Franziska Kleiner, Staufen, DE
Petra Leibfried, Homburg, DE

 

Sympathisierender Sponsor

Hier könnte Ihr Name stehen

 

Investor by Heart

Hier könnte Ihr Name stehen

 

Innovator

Green City Freiburg
Green City Freiburg

Karin Gal-Oz-Naveh, Freiburg, DE

 

Partner in Crime

CineMare International Ocean Film Festival Kiel, DE

Haaweata Holly Bryson, Shamanic healer | NATURE KNOWS, Hawaii US
Leah Lamb, Storyteller | The Whale Dreamer, Topanga, California US
Norman Brown, Life Transformation Course, US & Thailand
Aniketa Hofmann, DJane for Future, Freiburg, DE
Nona C. Bosse, Architektin und Coach, Freiburg, DE
Sonja Kreiner, Wasser-Liebende, Kirchzarten, DE

Ulf Bley, Campfire, Stockholm Schweden
Ahmad “Aki” Allahgholi, Coralive, Zürich, Schweiz

 

Game Changer

Zukunftsmoderation! Henrik Langholf & Friends, Freiburg, DE
Zukunftsmoderation Henrik Langholf & Friends

RAUM IM SEIN - Die PerlenTaucherin, Freiburg, DE
Raum im Sein - Die Perlentauchen

Daniel Bichsel Coaching & Freediving, Freiburg, DE

Unterwasserwelten, Freiburg, DE

 

Lighthouse

Plastic Oceans UK
Plastic oceans UK

 

 


Über uns - heute & morgen


Das Water Festival Freiburg ist 2016 von Henrik Langholf und Daniel Bichsel initiiert worden, später kam Ann Forker „on Board“ des Kernteams. Unser erstes Coming-out war im Januar 2017, als wir die Deutschland-Premiere des Films A Plastic Ocean in der Green City Freiburg veranstalteten, kombiniert mit kreativen World Café-Dialogen. Diese boten einen ersten Raum sich gegenseitig zu inspirieren und Ideen zu entwickeln, um „das Spiel zu verändern“, dass immer mehr Plastik in die Weltmeere gelangt. Die erfolgreichste Initiative, die bei diesem Anlass ins Leben gerufen wurde, sind die Plastik Edukation Vorträge von Anna Neubauer & Daniel Bichsel. Diese haben mit ihrer Botschaft bereits Hunderte von Menschen in Deutschland und der Schweiz erreicht und sind ein Highlight TED Talk geworden.

Währenddessen entwickelt sich das Water Festival Freiburg zu einem internationalen Open Innovation Netzwerk von Menschen und Organisationen, die sich von der positiven Vision plastikfreier Ozeane bis 2050 inspirieren lassen. Das Water Innovation Lab, die Water Celebration Night und das Water Citizen Lab in der Zeit vom 11. bis 13. Juli sind die Projekte, denen wir uns 2019 widmen. Ein globaler Online-Kongress befindet sich in der frühen Vorbereitungsphase für 2020.

Sind seit über 3 Jahren viel Zeit und Energie des Kernteams in die Visions-Entwicklung, Planung und Umsetzung des Projekts geflossen, so ist jetzt der Zeitpunkt da, an dem zusätzliche Power von beherzten Frauen & Männern für die weitere Projektentwicklung gefragt sind.

Hast Du Lust Dein spezielles Know-How in den Bereichen Grafik, Kommunikation, Veranstaltungsorganisation, Fundraising einzubringen und in einem vorab vereinbarten Rahmen zu schenken? Oder möchtest Du Dich, Deine Zeit und Begabungen als Volunteer in die konkreten Veranstaltungstage einbringen?

In welchem Schritt könnte gerade eine Möglichkeit für Dich liegen, über Dich, wie Du Dich bisher kennst, hinauszuwachsen? Das ist die Einladung und Herausforderung, die wir selber durch das Projekt „Water Festival Freiburg“ erleben und wir freuen uns, zukünftig in einem wachsenden Team mit hoher Synchronizität und Spaß dabei den Weg weiterzugehen.

Falls Du Dich vor Deiner Kontaktaufnahme damit beschäftigen möchtest, wessen „Geistes Kind“ wir sind, findest Du hier einige unserer Inspirations-Quellen:

  1. Ernst Ulrich von Weizsäcker : „Wir sind dran. Club of Rome - Der große Bericht: Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen. Eine neue Aufklärung für eine volle Welt.“, Gütersloher Verlagshaus
  2. Otto C. Scharmer: „Von der Zukunft her führen: Von der Egosystem- zur Ökosystem-Wirtschaft. Theorie U in der Praxis“, Carl Auer Verlag
  3. Charles Eisenstein: „Ökonomie der Verbundenheit: Wie das Geld die Welt an den Abgrund führte - und sie dennoch jetzt retten kann“, Scorpio Verlag
  4. Peter Levine: „Sprache ohne Worte: Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt“, Kösel Verlag
  5. Thomas Hübl: „Sharing The Presence: Wo warst du bis jetzt? Wie Präsenz dein Leben transformiert“, Kamphausen Media GmbH


Water Festival Freiburg

"Transforming Ocean Plastics"
July 11 - 13, 2019